Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer

Handelsball 2017

Bilder:



Jahrhundert der Unternehmer-Frauen
200 Gäste tanzen beim Handelsball der Kaufleute durch das Lüneburger Seminaris


Die Damen in langen, spektakulären Abendkleidern, die Herren in nicht weniger als einem Smoking: Der Handelsball ist der gesellschaftliche Höhepunkt im Lüneburger Vereinsleben, in diesem Jahr fand er zum 70. Mal statt. 200 Gäste hatten sich in Schale geworfen, um im Hotel Seminaris ein exquisites Vier-Gänge-Menü zu verspeisen und bis in den frühen Morgen die Tanzfläche einzunehmen.


Atemberaubende Stimmen und tolle Klänge waren von der Bühne zu vernehmen: Dort hatte sich die Lübecker Band „Max & Friends“ eingerichtet, die mit ihren drei Sängern Myra Maud, Yasmin Knoch und Dayrill Smith für eine Soul-und-Jazz-Stimmung sorgte. Den Anfang machte Michael Zeinert, neuer Präsident der Kaufleute, mit Gattin Andrea. Etwa eine Minute lang schwebte das Paar beim Walzer allein über die Tanzfläche, dann gesellten sich andere Gäste dazu. Die Fläche zwischen Bühne und Tafeln war schnell gefüllt, so dass die Herren ihre Blicke schweifen lassen mussten, um nicht ein anderes Paar anzurempeln. IHK-Chef Zeinert kam schnell ins Schwärmen: „Die Seminaris- Crew hat uns sehr gut dabei unterstützt, hier eine zauberhafte Ball-Atmosphäre zu schaffen.“ In diesem Jahr fand die Bühne wieder im Ballsaal Platz, im Vorraum die Bar und ein Lounge-Bereich. In seiner Eröffnungsrede unterstrich der Präsident die Rolle der Frauen: „Ohne Zweifel gehörten die Gefährtinnen der Kaufleute vergangener Zeiten zu jener heute so oft beschworenen Kategorie der ‚starken Frau‘“. Im 21. Jahrhundert sei das nicht wirklich anders, führte er fort, außer dass die Frauen immer häufiger

„das Unternehmensruder selbst in die Hand nehmen“.


Für Stärkung sorgten auch die 38 Küchen- und Servicemitarbeiter des Seminaris. Sie servierten einen Salat mit Scampi auf Tomatenconfit, „Ochsenschlepp“ mit Sherry und Gemüseperlen und als Hauptspeise Black Angus Roastbeef unter Kräuterkruste an Rotwein-Schalottensoße, Bohnen und Risoléekartoffeln. Abgerundet wurde das Vier-Gang-Menü wie in jedem Jahr mit der traditionellen Lüneburger Kaufmannscrème. Gespannt blicken die Kaufleute nun dem Jahr 2017 entgegen. Michael Zeinert nannte einige Themen, die Lüneburg bewegen werden: „Da ist natürlich die Eröffnung des Zentralgebäudes im März.“ Auch werde man über die Verkehrsinfrastruktur auf Straße und Schiene diskutieren, sich auf zwei wichtige Wahlen vorbereiten und mit Interesse verfolgen, „wie es mit der Innenstadt weitergeht“. Auch die Flüchtlingsintegration sei weiterhin ein wichtiges Thema.


(Quelle: Landeszeitung Lüneburg, 27.01.2017 – vielen Dank!)
Veröffentlichung der Fotos mit freundlicher Genehmigung von Herrn Wege (www.tonwert21.de)


Artikel aus der Landeszeitung zurück